1. Startseite
  2. Boulevard

Queen Elizabeth II.: Neuer BBC-Film enthüllt ihre Jugendjahre

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Pünktlich zum im Juni anstehenden Thronjubiläum Queen Elizabeths II. erscheint eine Doku, die erstmalig auch aus privaten Heimvideos der königlichen Familie gedreht wurde.

Windsor – Glücklich lächelt die frisch verlobte Queen Elizabeth II. (96), während sie ihren nagelneuen Verlobungsring am Finger betrachtet. Nur eine Szene aus Hunderten aus dem königlichen Archiv, zu dem der BBC für eine 75-Minuten-Doku ein spezieller Zugang gewährt wurde.

Queen Elizabeth II.: Neuer BBC-Film enthüllt ihre Jugendjahre

„Elizabeth: The Unseen Queen“ (dt. „Elizabeth : Die private Queen“) lautet der vielversprechende Titel der Doku, die das Leben Queen Elizabeths als Prinzessin laut der Ankündigung der BBC mit ihren eigenen Augen und eigenen Worten nachzeichnet. Erstmalig werden darin Aufnahmen aus dem Leben der Königin von der Zeit, als sie von ihrer Mutter Elizabeth Bowes-Lyon (101, † 2002) im Kinderwagen geschoben wurde, bis zu ihrer Krönung im Alter von 27 Jahren im Jahr 1953 zu sehen sein.

Foto aus der BBC-Doku „Elizabeth – The unseen Queen“ vor dem Platinjubiläum.
Queen Elizabeth betrachtet strahlend ihren Verlobungsring. © picture alliance/dpa/The Royal Collection via BBC Studios/AP | Bbc

Als besonderes Highlight verrieten die Macher auch schon, dass der erste längere Besuch Prinz Philips (99, † 2021) in Balmoral im Jahr 1946 zu sehen sein wird, als die Verlobung des Paares noch nicht bekannt gegeben worden war. Verkündet wurde diese am 9. Juli 1947 und so können sich Zuschauer selbst ein Bild von den beiden Backfischen in der ersten Verliebtheits-Phase machen. Das Paar heiratete später im November 1947 und war 73 Jahre lang verheiratet, bevor der Herzog von Edinburgh im April letzten Jahres starb, wenige Monate vor seinem 100. Geburtstag.

Queen Elizabeth II.: Das königliche Archiv beherbergt besondere Schätze

Außerdem werden Prinzessin Elizabeth als junge Mutter sowie Prinz Charles (73) und Prinzessin Anne (71) gezeigt, die Zeit mit ihren Großeltern, dem König und der Königin, verbringen. Als besonderer Schatz darf wohl die Aufnahme des letzten Besuches von König Georg VI. auf Balmoral im Jahr 1951 bezeichnet werden. Der heiß geliebte Vater der Regentin starb im Altern von nur 56 Jahren im Februar 1952.

Queen Elizabeth II. bald in einer BBC-Doku aus Homevideos zu sehen.
Queen Elizabeth II. zelebriert Anfang Juni ihr Thronjubiläum. Die BBC-Doku zeigt sie in ihren jungen Tagen (Symbolbild). © Steve Parsons/doa

Die BBC-Studios sichteten mehr als 400 Filmrollen, die sich im Privatbesitz der königlichen Sammlung in den Gewölben des British Film Institute (BFI) befinden, und entdeckten verlorene Wochenschauen, die der Königin geschenkt wurden, sowie Aufnahmen von Staatsereignissen hinter den Kulissen. Auch dreihundert Reden der Regentin aus 80 Jahren hörten sich die Filmemacher auf der Jagd nach Perlen in der Historie der Ausnahmemonarchin an.

Claire Popplewell, die Kreativdirektorin bei BBC Studio Events Productions, ist sehr dankbar, dass die Queen so viel Vertrauen in den Sender hatte, Teile ihres Lebens zu präsentieren. „Die Möglichkeit, auf die selbst aufgezeichnete Geschichte einer jungen Prinzessin Elizabeth und ihrer weiteren Familie zurückzugreifen – ist das Herzstück dieses Films.“

Die Dokumentation wird am 29. Mai auf BBC One und BBC iPlayer ausgestrahlt.

Auch interessant

Kommentare