1. Startseite
  2. Boulevard

Queen Elizabeth II.: Geheimes Familientreffen nach Corona-Erkrankung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinz William spricht mit Queen Elizabeth II., während Herzogin Kate daneben steht und lächelt (Symbolbild).
Queen Elizabeth II. kann auch in schwierigen Zeiten auf ihre Familie zählen (Symbolbild). © i-Images/Imago

Gute Neuigkeiten aus dem Palast: Queen Elizabeth II. soll still und leise ihre Corona-Isolation beendet haben, um ihre Familie wiederzusehen.

Windsor – Die Nachricht von Queen Elizabeths II. (95) Corona-Infektion versetzte nicht nur das britische Volk in Sorge, schließlich zählt die Regentin aufgrund ihres hohen Alters zur Risikogruppe. Mehrere Termine musste die 95-Jährige infolge ihrer Erkrankung absagen, jetzt scheint es ihr jedoch wieder besser zu gehen.

Ein aktueller Bericht der „Daily Mail“ dürfte Royal-Fans erleichtert aufatmen lassen, Queen Elizabeth II. hat offenbar ihre Corona-Erkrankung überstanden. Die Queen litt dem Palast zufolge an leichten Corona-Symptomen und nahm von Schloss Windsor aus weiterhin einige Aufgaben wahr. Ihre prunkvolle Residenz, die seit Beginn der Pandemie ihr Rückzugsort ist, konnte sie wohl vor wenigen Tagen verlassen. Wie die Zeitung berichtet, soll sich Queen Elizabeth auf den Weg in das nahe gelegene Frogmore Anwesen gemacht haben, wo ein Teil der britischen Königsfamilie auf sie gewartet haben soll.
Wer für das Treffen mit Queen Elizabeth II. noch nach Windsor gereist sein soll, verrät 24royal.de*.

Prinz William (39), Herzogin Kate (40) sowie die drei Cambridge-Sprösslinge George (8), Charlotte (6) und Louis (3) sollen an der kleinen Familien-Reunion teilgenommen haben. Die dreiköpfige Familie von Prinzessin Eugenie (31), die im Frogmore Cottage lebt, soll bei dem Wiedersehen nicht dabei gewesen sein.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare