+
Die britische Königin Elizabeth II.

Royales Fan-Girl

Sie kann alle Songs mitsingen: Das ist die Lieblingsband der Queen

Eines der vielen Geheimnisse um die Queen wurde kürzlich gelüftet. Demnach avanciert die britische Monarchin zum Fan-Girl, wenn sie eine bestimmte Band hört. 

London - Die dienstälteste amtierende Monarchin der Welt sitzt mittlerweile seit 67 Jahren auf dem britischen Thron und führt seit jeher ein Leben voller Widersprüche - obwohl sie zu den privilegiertesten Menschen der Welt zählt,  fehlt es ihr gänzlich an politischer Macht. Eines ist Queen Elizabeth II. in all der Zeit allerdings gelungen wie keiner vor ihr: Sie verbirgt ihr Privatleben vor der Außenwelt und hütet somit zahlreiche Geheimnisse. 

Trotzdem gelangen natürlich immer wieder kuriose Fakten über die Königin an die Öffentlichkeit - so soll die Queen ihren Geburtstag laut FOCUS gleich zweimal im Jahr feiern, weder Pass noch Führerschein brauchen und eine Zündkerze wechseln können. 

Queen Elizabeth II.:  Vergangenheit mit George Michael und Andrew Ridgeley

Das britische Online-Magazin „New Idea“ lüftete kürzlich nun ein weiteres, interessantes Geheimnis um das Staatsoberhaupt: Die Queen ist demnach ein leidenschaftlicher Fan der Band „Wham!“ Wie das Magazin berichtet, kann die Monarchin nicht nur alle Hits ihrer Lieblingsmusiker mitsingen - sie wollte das Gesangsduo auch unbedingt treffen. 

Bandmanager Bryan Morrison beschreibt das Ausmaß royaler Fanliebe

Als George Michael und Andrew Ridgeley gerade am Zenith ihrer Karriere angelangt waren, erfuhr ihr Bandmanager Bryan Morrison, wie dringend die Queen „Wham!“ kennenlernen wollte: „Durch einen Emissär habe ich mitbekommen, dass die Queen wusste, dass ich der Manager von ‘Wham!‘ war und dass sie die Band unbedingt treffen wollte“, heißt es in Morrisons Memoiren, die erst kürzlich und damit elf Jahre nach seinem Tod veröffentlicht wurden.  

Und die Queen wäre nicht die Queen, wenn sie ihren Einfluss in einem solchen Fall nicht nutzen würde: 1985 kam es auf einem Poloturnier endlich zu dem heiß ersehnten Treffen mit ihren Idolen. „Zu meinem Erstaunen und meiner Freude wurde schon bei der Begrüßung deutlich, dass die Queen alle Hits von WHAM! kennt und viel Zeit damit verbracht hat, ihre Songs zu hören“, schreibt Morrison weiter. Die Queen gilt grundsätzlich als großer Musikliebhaber - zu ihren weiteren Lieblingen zählen unter anderem die Beatles, Spice Girls und Madonna. Nach ihrem Rücktritt, den sie anscheinend schon vorbereitet, hätte sie wieder mehr Zeit sich um ihre Leidenschaft Musik zu kümmern.

Erst kürzlich sorgte die Queen während eines Fototermins für Wirbel.

Ein britischerUnternehmer hat Queen Elizabeth II. rund 58 Millionen Euro vererbt. Der Multimillionär hat genaue Vorstellungen davon, was das Königshaus mit dem Vermögen anstellen soll.

sl 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mareike Lerch überrascht mit intimem Geständnis -  Sender greift ein
Model Mareike Lerch macht bei GNTM 2020 ein intimes Geständnis. Doch ProSieben schneidet es heraus.
Mareike Lerch überrascht mit intimem Geständnis -  Sender greift ein
Bekannte deutsche Sängerin gestorben - Sie wurde nur 48 Jahre alt
Eine bekannte deutsche Sängerin ist nach längerer Krankheit verstorben. Das gab ihre Familie bekannt. Sie wurde nur 48 Jahre alt.
Bekannte deutsche Sängerin gestorben - Sie wurde nur 48 Jahre alt
Carmen Geiss intim wie nie: Sie meldet sich aus der Wanne - und pustet dann den Schaum weg
In ihrem Insta-„Corona-Tagebuch“ zeigt sich Carmen Geiss intim wie nie: Nur mit Schaum bedeckt gibt sie von ihrer Badewanne aus Tipps gegen den Corona-Koller.
Carmen Geiss intim wie nie: Sie meldet sich aus der Wanne - und pustet dann den Schaum weg
Dieter Bohlen: Brisantes Uralt-Video! Fans schockiert - „Da wird einem beim Hinschauen schlecht“
Das dürfte selbst vielen hartgesottenen Dieter-Bohlen-Fans nicht bekannt sein. Ein 40 Jahre altes Video des DSDS-Jurors könnte ihm nun ziemlich peinlich sein.
Dieter Bohlen: Brisantes Uralt-Video! Fans schockiert - „Da wird einem beim Hinschauen schlecht“

Kommentare