Gedenkfeier in Westminister Abbey

Queen Elizabeth II. zeigt sich nach vielen Jahren wieder mit Gehhilfe - Spekulationen über Beweggrund

  • Tom Offinger
    VonTom Offinger
    schließen

Sie steht für Großbritannien wie keine Zweite: Queen Elizabeth II., seit 1952 Oberhaupt des Haus Windsor. Bei einer Gedenkfeier überraschte die 95-jährige Königin mit einem ungewohnten Accessoire.

London - Seit vielen Jahren lässt sich die Kleidung von Queen Elizabeth II. in wenigen Worten zusammenfassen: Das britische Staatsoberhaupt trägt bei öffentlichen Auftritten passend zu ihrem Kostüm stets einen markanten Hut und eine Brosche. Trotz ihres hohen Alters verzichtet die 95 Jahre alte Königin zumeist auf eine Gehhilfe - bis zu einem gestrigen Auftritt.

Queen Elizabeth II.: Ungewohnte Bilder aus Westminister Abbey

Der Gedenkgottesdienst in der berühmten Kathedrale Westminister Abbey sorgt in Großbritannien für ungewohnte Schlagzeilen. Erstmals seit rund 17 Jahren erschien die nimmermüde Königin mit einem Stock als Gehhilfe im Zentrum Londons. Begleitet von ihrer Tochter, Prinzessin Anne, betrat Queen Elizabeth II. die Kirche nicht wie gewohnt durch das Hauptportal sondern durch einen kleinen Seiteneingang, der näher an ihrem Platz lag.

Wie zahlreiche britische Medien berichten, sei es das erste Mal, dass die Königin einen Stock aus nicht-medizinischen Gründen nutzte. Generell seien die Maßnahmen nicht aus Vorsicht getroffen worden, stattdessen stünde einzig der Komfort des 95 Jahre alten Staatsoberhaupts im Mittelpunkt, erklärte die Nachrichtenagentur PA. Die Königsfamilie und der Buckingham Palace äußerten sich nicht zu den Spekulationen.

Seit fast 70 Jahren an der Spitze Großbritanniens

Zuletzt war Queen Elizabeth II. 2004 mit einem Gehstock fotografiert worden, damals erholte sie sich gerade von einer Knieoperation. Seitdem hatte die Monarchin auf eine entsprechende Hilfe verzichtet.

Zeit ihres Lebens zeichnet sich die britische Königin durch ihre robuste Gesundheit aus. Ihr letzter Krankenhausbesuch liegt über acht Jahre zurück, 2013 wurde sie wegen eines Magen-Darm-Virus behandelt. Seit fast 70 Jahren steht die 95-Jährige an der Spitze der britischen Monarchie und übernimmt weiterhin viele Aufgaben selbst. Ihr Mann, Prinz Philip, war wenige Wochen vor seinem Geburtstag im April diesen Jahres verstorben. Als potentielle Nachfolger auf den britischen Thron stehen ihr Sohn Prinz Charles (72) und ihr Enkel Prinz William (39) bereit.

Rubriklistenbild: © IMAGO / ZUMA Press

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare