+
Queen Elizabeth II. bestieg 1952 den Thron. Foto: Christophe Karaba

Queen Elizabeth II. seit 63 Jahren auf dem Thron

London (dpa) - Königin Elizabeth II. hat am Freitag den 63. Jahrestag ihrer Thronbesteigung begangen. Die 88 Jahre alte Queen ist gemessen an Lebensjahren die älteste Monarchin der Welt.

Am 9. September kann sie ihre Ur-Ur-Großmutter, Königin Victoria, als Staatsoberhaupt mit der längsten Regentschaft in der Geschichte der britischen Krone ablösen.

Traditionell wird der Jahrestag der Thronbesteigung in Großbritannien nicht groß gefeiert, weil er auch der Todestag von König Georg VI., dem Vater der Queen ist. Elizabeth war als 25 Jahre alte Prinzessin gerade im Kenia-Urlaub, als sie vom Tod ihres Vaters und damit von ihrer Inthronisierung erfuhr.

Nach Angaben des Buckingham-Palastes verbringt die Königin den Tag im Kreise von Familienangehörigen auf ihrem ostenglischen Landsitz Sandringham. In London wird im Green Park nahe des Palastes sowie im Tower mit Salutschüssen an den Thronwechsel erinnert.

Informationen zur Queen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare