+
Prinz Philip an der Seite der Queen. 

Briten in Sorge

Queen Elizabeth II.: Was passiert, wenn ihr Ehemann Prinz Philip stirbt?

  • schließen

Prinz Philip ist seit mehr als 70 Jahren mit Queen Elizabeth (93) verheiratet. Der Duke von Edinburgh nähert sich seinem 100. Geburtstag. Was passiert eigentlich, wenn der Prinzgemahl stirbt?

Queen Elizabeth II.: Was passiert, wenn ihr Ehemann Prinz Philip stirbt?

London - Prinz Philip ist 97 Jahre alt und damit das älteste Mitglied der königlichen Familie. Der Prinzgemahl von Queen Elizabeth (92) hat sich allerdings schon von seinen royalen Pflichten verabschiedet.

Offiziell ist Prinz Philip seit dem 2. August 2017 Rentner, doch seiner Aussage nach „der erfahrenste Plaketten-Enthüller der Welt“. Die Bilanz seiner royalen Termine kann sich sehen lassen: Prinz Philip absolvierte allein 22.219 Solo-Termine, hielt 5496 Reden und unternahm alleine 637 Reisen in andere Länder. Dazu kommen noch die Auftritte an der Seite der Queen.

Video: Bevor noch mehr passiert, gibt Prinz Philip (97) Führerschein ab

Lesen Sie auch: Prinz Charles: Ist der 69-Jährige unheilbar krank?

Nun tritt Prinz Philip kürzer. Seine Gesundheit ist jedoch wieder ein Thema in den Medien. Für sein Alter ist der Prinzgemahl recht agil. Nach einer Hüft-OP im April nahm der 97-Jährige entgegen zahlreicher Spekulationen im Vorfeld sogar an der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan (19. Mai 2018) teil. 

Royale Fans beobachten seitdem genau, ob sich Prinz Philip in der Öffentlichkeit zu besondern Anlässen zeigt oder nicht. Seine Abwesenheit lässt die Gerüchteküche brodeln. Hinter jeder Absage vermutet die britische Klatschpresse sofort eine schlimme Nachricht. Vor allem im Sommer, wenn sich die Königsfamilie traditionell auf ihren Sommersitz Balmoral aufhält, ploppen Falschmeldungen auf, sogar vermeintliche Todesnachrichten verbreiten sich im Netz. Die Queen ist darüber „not amused“, berichten Insider aus dem Palast.  

Lesen Sie auch: Sorge um Mann der Queen: Prinz Philip mit Auto verunglückt

Was passiert wenn Prinz Philip stirbt?

Prinz Philip lebt. Die Briten und royalen Fans müssen sich zwar derzeit keine Sorgen um Prinz Philip machen, doch Zeitungen und Zeitschriften greifen die Gerüchte sofort auf und fragen sich, was passiert, wenn der Prinzgemahl stirbt?

Britische Zeitungen und Portale wie express.co.uk geben natürlich sofort eine Antwort auf diese wichtige Frage. Demnach wird vermutet, dass der britische Nachrichtensender BBC als erstes die Nachricht verkünden wird. Selbst, wenn Prinz Philip über Nacht versterben sollte, würde die Todesnachricht erst um 8 Uhr früh vermeldet werden. Die Flaggen im ganzen Königreich würden auf Halbmast wehen und die britische Premierministerin - aktuell Theresa May - müsste entscheiden, welche Sportveranstaltungen und Geschäfte an diesem Tag abzusagen seien.

Lesen Sie auch:  Verdächtiges Foto: Ist die Queen womöglich krank? - Royal-Fans bangen 

Wahrscheinlich würde der Herzog von Edinburgh im St James‘s Palace aufgebahrt, während die weiteren Vorbereitungen für die Beerdigung laufen. Es wird nicht erwartet, dass die Bevölkerung den Leichnam zu sehen bekommen würde.

Die Beerdigungsfeier von Prinz Philip würde demnach in der St. George‘s Kapelle auf Schloss Windsor stattfinden, die Beisetzung dann in Frogmore. 

Auch Queen Elizabeth II. ist definitiv auch nicht mehr die Jüngste. Was eigentlich passiert, wenn Queen Elizabeth II. stirbt, verrät Ihnen Merkur.de*.  

Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Prinz Philip Herzog von Edingburgh

Am 10. Juni 1921

wurde Prinz Philip auf Schloss Mon Repos auf der griechischen Insel Krofu geboren.

Am 20. November 1947

heiratete Prinz Philip die damalige Prinzessin und Thronfolgerin Elisabeth in der Westminster Abbey in London.

65. Krönungsjubiläum Queen Elizabeth II (31.Mai 2018).:  Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, der Herzog von Edingburgh, kommen zur Eröffnung des Parlaments

Prinz Philip - seine besten Zitate

Prinz Philip haut gerne mal einen Spruch raus. Der Prinzgemahl ist für seine bissigen Kommentare bekannt. Die einen lieben ihn dafür, andere finden sein Benehmen unmöglich. Eine kleine Kostprobe seiner besten Sprüche lesen Sie hier:

  • Zu einem Fahrlehrer in Schottland: „Wie schaffen Sie es eigentlich, die Eingeborenen so lange vom Saufen abzuhalten, dass sie durch die Fahrprüfung kommen?“
  • Zu seiner Frau, Queen Elizabeth II., nach ihrer Krönung: „Wo hast Du denn diesen Hut her?“
  • Von einem Aborigine (australischer Ureinwohner) wollte Prinz Philip wissen: „Bewerft Ihr Euch eigentlich immer noch mit Speeren?“
  • Über das amerikanische Weltraumprogramm meinte Philip: „Das scheint mir der beste Weg zu sein, um Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Ich glaube nicht, dass Investitionen auf dem Mond eine hohe Dividende bieten.“

ml

Besuch von Queen Elizabeth II.: Der erste Tag in Berlin - Bilder

Scheidungsdrama bei den Royals - die Begründung klingt kurios

Prinzessin Eugenie und ihr langjähriger Freund Jack Brooksbank geben sich am Freitag 10. Oktober 2018 auf Schloss Windsor das Jawort. Alle Infos finden Sie hier im Live-Ticker. Außerdem wurde nun bekannt, dass sich Harry zu Beginn seiner Beziehung zu Meghan mit einer weiteren Dame traf.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paris ehrt Karl Lagerfeld
Für den im Februar gestorbenen Modeschöpfer hat es bisher keine öffentliche Zeremonie oder Würdigung gegeben. Jetzt aber hat Paris Karl Lagerfeld mit einer großen …
Paris ehrt Karl Lagerfeld
Palast bestätigt: Harry und Meghan gehen künftig eigene Wege - Wie schwer ist das Zerwürfnis?
Knatsch bei den britischen Royals? Wie es aussieht, entfremden sich die royalen Paare, was nun sogar der Palast bestätigt. 
Palast bestätigt: Harry und Meghan gehen künftig eigene Wege - Wie schwer ist das Zerwürfnis?
GZSZ-Star schon lange vermisst: Bekannter erhält besorgniserregende Nachricht 
Ex-GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil wird vermisst. Ihr Vater ist besorgt und hat „große Angst“. Jetzt gibt es offenbar ein Lebenszeichen. 
GZSZ-Star schon lange vermisst: Bekannter erhält besorgniserregende Nachricht 
Harry und Meghan gehen eigene Wege
Knatsch bei den britischen Royals? Wieder scheinen sich Harry und Meghan sowie William und Kate voneinander abzugrenzen.
Harry und Meghan gehen eigene Wege

Kommentare