1. Startseite
  2. Boulevard

Kurz nach dem Tod von Queen Elizabeth: König Charles III. gibt Erklärung ab

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Großbritannien trauert um Queen Elizabeth II.. Das Vereinigte Königreich muss nun ihre Nachfolge regeln. Im Fokus steht der neue König Charles.

München/London - Queen Elizabeth II. ist tot - und Großbritannien in tiefer Trauer. Die Monarchin ist am Donnerstag (8. September) auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland im Alter von 96 Jahren gestorben.

Mit ihrem Tod ist die sogenannte „Operation London Bridge“ in Kraft getreten. Es ist der Codename des Planes, der die Angelegenheiten nach dem Tod von Königin Elisabeth II. in einem zehntägigen Zeremoniell regelt. Ihre Nachfolge war indes bereits mit dem Moment ihres Ablebens geregelt.

Nach Tod von Queen Elizabeth II.: Charles III. ist neuer König von Großbritannien

Neuer König von Großbritannien ist ihr Sohn Charles, der Prince of Wales, Duke of Cornwall, Duke of Rothesay und Duke of Edinburgh. Als ihr ältester Sohn stand der 73-Jährige gemäß Geburt an erster Stelle der Thronfolge. Am Donnerstagabend ließ Charles III., wie er sich künftig nennt, bereits eine Mitteilung verbreiten mit dem Titel: „Eine Erklärung seiner Majestät, des Königs, zum Zeitpunkt des Todes der Queen.“ Getreu dem Motto: Die Königin ist tot, es lebe der König.

Wir trauern zutiefst um den Tod eines geschätzten Souveräns und einer viel geliebten Mutter.

König Charles III.

Charles erklärt in dem Schreiben: „Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät, der Königin, ist ein Augenblick von größter Trauer für mich und alle Mitglieder meiner Familie. Wir trauern zutiefst um den Tod eines geschätzten Souveräns und einer viel geliebten Mutter. Ich weiß, dass ihr Verlust im ganzen Land tief zu spüren sein wird, im Reich und dem Commonwealth und von unzähligen Menschen auf der ganzen Welt. Während dieser Zeit der Trauer und des Wandels werden meine Familie und ich getröstet und gestärkt durch unser Wissen um den Respekt und die tiefe Zuneigung für die Queen.“

Queen Elizabeth: König Charles III. gibt Statement zum Tod seiner Mutter ab

Bereits am Tag nach dem Tod von Elizabeth II., also an diesem Freitag (9. September), proklamiert das Accession Council den Thronfolger Prinz Charles offiziell zum neuen König, am Abend des folgenden Tages - demnach der Samstag (10. September) - tritt das Parlament des Vereinigten Königreichs im Palace of Westminster in London zusammen und schwört dem neuen König die Treue. Neuer Thronfolger ist nun sein ältester Sohn, der 40-jährige Prinz William, Duke of Cornwall and Cambridge.

König Charles III. wird Nachfolger von Queen Elizabeth II. - Prinz William wird erster Thronfolger

Vater und Sohn: der neue König Charles und Prinz William.
Vater und Sohn: der neue König Charles und Prinz William. © IMAGO / i Images

„Wir werden einen König erleben, der so ganz anders ist als die Queen“, erklärte die Adelsexpertin Leontine von Schmettow in einer Sondersendung der ARD. Charles sei vergleichsweise ein „alter König“ und deshalb wohl ein „Übergangsmonarch“, meinte die Royals-Kennerin, aber „sehr gut vorbereitet auf das Amt“. Wie er die Königsfamilie vertreten wird? „Er möchte die Monarchie verschlanken, weniger Mitglieder der Familie werden für die Monarchie tätig sein“, erklärte von Schmettow: „Er wird ein außergewöhnlich meinungsstarker König sein, und sich das nicht nehmen lassen.“ (pm)

Alle News zu Queen Elizabeth II. auch in unserem Newsletter kompakt zusammengefasst. Hier anmelden.

Auch interessant

Kommentare