1. Startseite
  2. Boulevard

Queen scherzt mit Touristen – die erkennen nicht, wen sie vor sich haben

Erstellt:

Von: Clara Marie Tietze

Kommentare

Queen Elizabeth II. läuft auf einem schmalen Weg neben Blumen und Pflanzen entlang (Symbolbild).
Queen Elizabeth II. beim Spazieren. © i Images/Imago

Das britische Königshaus macht zurzeit wohl vor allem mit Negativ-Schlagzeilen von sich reden. Doch nun sorgt eine Geschichte um die Queen für Lacher.

London - Die britischen Royals sorgten gerade im letzten Jahr immer wieder für kontroverse Diskussionen. Gerade in Bezug auf den Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan von deren Pflichten als Senior Royals des Hauses, kamen die anderen Mitglieder der Königsfamilie eher schlecht als recht weg. Auch die Queen selbst wurde in dem Zusammenhang immer wieder kritisiert. Doch nun sorgte das Oberhaupt der britischen Royals für einen Lacher - und bewies Humor.

Queen Elizabeth: Entspannter Plausch mit amerikanischen Touristen

Ein Palastangestellter plauderte die amüsante Geschichte kürzlich bei der englischen Tageszeitung The Times aus. So soll die Monarchin vor wenigen Jahren den Sommer auf ihrer Urlaubsresidenz Schloss Balmoral verbracht haben. Bei einem Spaziergang rund um das Anwesen soll sie dann einer Gruppe amerikanischer Touristen begegnet sein. Diese verwickelten die Königin in ein entspanntes Gespräch - offenbar ohne zu wissen, mit wem sie sich da gerade unterhielten, so der Insider.

Doch Queen Elizabeth dachte nicht daran, die unwissenden Touristen über das Missgeschick aufzuklären und bewies sogar Humor. Laut dem Mitarbeiter fragten die Besucher zunächst, ob die Königin denn aus der Nähe komme. Hierauf soll sie geantwortet haben, dass diese ganz in der Nähe ein Haus besitze.

Amerikanier treten ins Fettnäpfchen - Queen nimmt Situation mit Humor

Doch dann stellten die amerikanischen Gäste eine Frage, die nicht näher am Fettnäpfchen hätte sein können: Sie wollten von der Queen selbst wissen, ob sie denn die britische Königin schon einmal getroffen habe. Da muss sich die 95-Jährige einen Lacher sicherlich verkneifen. Laut ihrem Mitarbeiter antwortete sie auf diese Frage: „Nein, aber dieser Polizeibeamte hat sie schon mal getroffen“ und zeigte auf ihre uniformierte Begleitung. Nach dem freundlichen Gespräch soll die Gruppe weitergezogen sein.

Zuletzt waren die britischen Royals mal wieder mit Neuigkeiten zum Disput mit Harry und Meghan in den Nachrichten. Dieses Signal von der Queen soll den Bruch mit dem Aussteiger-Paar nun final machen. Eine Expertin klärt derweil auf, warum das Verhalten der Queen beleidigend ist.

Auch interessant

Kommentare