+
Im historischen Gewand nahm Queen Elizabeth II. an der Zeremionie des Ordens teil.

Bei Zeremonie

Queen Elizabeth II. überlässt Charles das Ruder

London - Bei der traditionellen Einführungszeremonie des Bathordens ist die Queen fester Bestandteil. Warum sie dieses Mal ihrem Sohn den Vortritt lassen musste.

Mit 88 Jahren ist Großbritanniens Königin zwar noch viel unterwegs, aber in einem historischen Gewand steile Stufen hochzuklettern vermeidet sie dann doch lieber. Bei einer Einführungszeremonie des Bathordens am Freitag in London verzichtete Elizabeth II. kurzfristig auf eine Schlüsselrolle, um nicht von ihrem erhöhten Kirchenstuhl herunter- und wieder hinaufsteigen zu müssen. Stattdessen überließ sie es Prinz Charles, am Altar einer Kapelle in Westminster Abbey ein symbolisches Opfer darzubringen.

„Es geht darum, dass sie es bequem hat“, sagte ein Palastsprecher, die Queen sei nicht krank. Der zeremonielle Gottesdienst findet alle vier Jahre statt, alle acht Jahre ist die Queen dabei. Charles als Großmeister des Ordens nimmt jedes Mal teil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare