+
Queen Elizabeth II. mit einem ihrer Corgi-Hündchen.

Queen Elizabeth II. weint um Corgi-Hündchen

London - Schmerzlicher Trauerfall im Buckingham Palast: „Monty“, eines der Corgi-Hündchen der Queen, ist gestorben. Das teilte der Palast am Sonntag mit.

„Monty“, der noch bei dem Filmauftritt der Königin in einem James-Bond-Spot für die Eröffnung der Olympischen Spiele mit von der Partie war, wurde 13 Jahre alt. Er hinterlässt seine beiden Corgi-Geschwister Willow und Holly.

Außerdem leben im königlichen Haushalt bei Elizabeth II. noch zwei „Dorgis“ - eine Dackel-Corgi-Kreuzung. Der dritte „Dorgi“, „Cider“, sei ebenfalls vor kurzem gestorben, bestätigte der Buckingham Palast.

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth II.

Die Queen ist für ihre Hundeliebe bekannt. „Sie mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen - in dieser Reihenfolge“, schrieb einmal ihr Biograf Graham Turner.

„Monty“ war nach dem „Pferdeflüsterer“ Monty Roberts benannt, der die Queen seit Jahren in Pferdefragen berät. Robertson, der sich laut „Sunday Times“ mit Corgis genauso gut auskennt wie mit Pferden, soll der Monarchin ein Corgi-Junges angeboten haben, um die Tradition fortzusetzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare