+
Die Tür aufzuhalten, wenn Majestät auszusteigen geruhen, gehört zu den Aufgaben der Chauffeurs der Queen. 

Kein leichter Job

Stellenanzeige: Queen sucht neuen Chauffeur

London - Die Queen sucht einen Chauffeur, der sie in ihren Luxuskarossen durch die Gegend fährt. Um den Job zu bekommen, muss er jede Menge Voraussetzungen erfüllen. Reich wird er jedoch nicht dabei.

Der gute Mann soll sieben Tage die Woche für Ihre Majestät und deren Familie bereitstehen, aber nur 23.000 Pfund brutto pro Jahr kriegen. Dafür seien die Mahlzeiten frei, heißt es in einer Stellenanzeige auf der Internetseite des Buckingham-Palastes in London. Das entspräche einem Monatsgehalt von ungefähr 2500 Euro brutto - im teuren London kaum auskömmlich. Für die Unterkunft, die der Bewerber verpflichtend im königlichen Gesindehaus zu nehmen hat, gibt es noch zusätzliche Abzüge.

Der neue Chauffeur müsse in der Lage sein, auch unter Zeitdruck die richtige und zeitsparendste Strecke zu finden. Erstklassige Manieren und ein sicheres Auftreten verstehen sich von selbst. Der Fahrer muss auch damit einverstanden sein, dass die sieben gesetzlichen Feiertage in Großbritannien von den 33 Tagen Urlaub abgezogen werden.

Dafür erwartet den Fahrer ein „einzigartiges und stimulierendes Arbeitsumfeld“, wie die Stellenanzeige in Aussicht stellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Los Angeles - Mit schweißtreibenden Entspannungsübungen in hoch beheizten Räumen hat sich der Inder Bikram Choudhry ein weltweites Joga-Imperium aufgebaut - nun ist ihm …
Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus

Kommentare