Queen verschenkt Pennies

London - Die britische Königin hat in der nordirischen Stadt Armagh wieder die traditionellen Pennies zum Gründonnerstag verteilt. Nach einem Gottesdienst wurden diesmal jeweils 82 männliche und weibliche Pensionäre bedacht. Die Zahl der Empfänger entsprach traditionell dem Alter Elizabeth II., die am 21. April ihren 82. Geburtstag feiert.

Mit den Gründonnerstag-Pennies erinnert das britische Königshaus alljährlich an die Fußwaschung Christi als Akt der Erniedrigung und der Demut. Die Tradition reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. In früheren Jahrhunderten wuschen die Könige an diesem Feiertag tatsächlich Bettlern die Füße.

In diesem Jahr fand die Gründonnerstags-Zeremonie - die erste mit Königin Elizabeth II. in Nordirland - unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Polizei konnte zuvor eventuelle Störaktionen oder gar Anschläge von anti-britischen Kräften in der Provinz Nordirland nicht ausschließen. Im Umkreis von 30 Kilometern um die Kirche waren Straßensperren und Kontrollpunkte errichtet. Teilnehmer des Gottesdienstes mussten Sicherheitskontrollen wie an Flughäfen passieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett
Heidi Klum schwebt gerade auf Wolke sieben! Aus ihrem Liebesglück machte die Topmodel-Mama lange ein Geheimnis. Nun lässt die 45-Jährige alle Hüllen fallen und postet …
Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett
Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Plastikprodukte sind leicht und stabil, stellen aber bekanntermaßen ein riesiges Umweltproblem dar. Ein paar Tipps, um Plastik im Badezimmer einzusparen.
Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool
Mit Paul McCartney über die Penny Lane. Für Star-Moderator James Cordon wurde ein Traum wahr.
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool
Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort
Die türkische Popsängerin Hacer Tulu (40) ist laut Medienberichten bei einer Schießerei in einem Nachtclub in der Stadt Bodrum getötet worden.
Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.