Queen verschenkt Pennies

London - Die britische Königin hat in der nordirischen Stadt Armagh wieder die traditionellen Pennies zum Gründonnerstag verteilt. Nach einem Gottesdienst wurden diesmal jeweils 82 männliche und weibliche Pensionäre bedacht. Die Zahl der Empfänger entsprach traditionell dem Alter Elizabeth II., die am 21. April ihren 82. Geburtstag feiert.

Mit den Gründonnerstag-Pennies erinnert das britische Königshaus alljährlich an die Fußwaschung Christi als Akt der Erniedrigung und der Demut. Die Tradition reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. In früheren Jahrhunderten wuschen die Könige an diesem Feiertag tatsächlich Bettlern die Füße.

In diesem Jahr fand die Gründonnerstags-Zeremonie - die erste mit Königin Elizabeth II. in Nordirland - unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Polizei konnte zuvor eventuelle Störaktionen oder gar Anschläge von anti-britischen Kräften in der Provinz Nordirland nicht ausschließen. Im Umkreis von 30 Kilometern um die Kirche waren Straßensperren und Kontrollpunkte errichtet. Teilnehmer des Gottesdienstes mussten Sicherheitskontrollen wie an Flughäfen passieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand

Kommentare