+
Quentin Tarantino mit seinem aktuellen Golden Globe

Unbescheidener Regisseur

Quentin Tarantino hält sich für einmalig

Berlin - Regisseur Quentin Tarantino ist nicht gerade für seine Bescheidenheit bekannt. Viele seiner Fans halten ihn für einmalig, und er sieht das offensichtlich genauso.

„Sagen wir mal so: Ich fühle mich mit meinem Werk noch von niemandem überholt. Ich sehe nicht, dass irgendjemand das tut, was ich tue“, sagte der 49-Jährige der „Welt Kompakt“ (Dienstagausgabe).

Dabei verlange er von niemandem, dass er ähnliche Filme machen solle, wie er. Aber für ihn sei es wie ein Muss. „Ich wollte meine Filme immer genau so machen, wie ich sie mache“, fügte Tarantino hinzu. Tarantinos aktueller Western „Django Unchained“ kommt am Donnerstag in die Kinos.

dapd

Tarantino lässt den Django los: Premiere in Berlin

Tarantino lässt den Django los: Premiere in Berlin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Der Fußballstar vom FC Arsenal präsentiert nun ganz offiziell seine neue Liebe auf Instagram.
Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Im Ausweichen vor Flaschenwürfen war ich immer gut. Sagt Ed Sheeran über seine Anfänge.
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Das Finale der Castingshow "Das Supertalent" auf RTL im XL-Format sahen 3,36 Millionen Zuschauer. Gewonnen hat die zehnjährige "Hundeflüsterin" Alexa Lauenburger.
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

Kommentare