Rätsel um Romeo Beckham

- Einen Tag nach der Geburt des zweiten Sohnes von Spice-Girl Victoria (28) und Fußballstar David Beckham (27) rätselten die britischen Medien über den ausgefallenen Namen des Millionärs-Nachwuchses: Romeo. Ein Sprecher der Familie sagte, Victoria Beckham gehe es gut - sie werde aber nach der Entbindung per Kaiserschnitt noch ein paar Tage im Londoner Portland-Krankenhaus bleiben.

<P>Die britischen Zeitungen spekulierten über den Namen, weil Beckhams erster Sohn Brooklyn (3) nach dem Ort seiner Zeugung in New York benannt wurde - und weil dem Paar nicht unterstellt wird, schon einmal ein Theaterstück des 1616 gestorbenen englischen Dichters William Shakespeare gesehen zu haben. "Wurde er auf einem Balkon oder auf dem Rücksitz eines Alfa gezeugt?", fragte der "Daily Mirror". Es sei unwahrscheinlich, dass die Beckhams je in der US-Kleinstadt Romeo unweit von Detroit gewesen seien. Möglicherweise habe das Paar im entscheidenden Moment auch "Romeo and Juliet" von den Dire Straits gehört. In Großbritannien gebe es derzeit 210 Romeos, "aber zweifellos in Zukunft sehr viel mehr".</P><P>David Beckham, der schon mit seinem neuen Haarschnitt einen Trend kreiert, dem Zehntausende folgen, hatte erklärt: "Es ist einfach ein Name, den wir mögen" - und weitere Erläuterungen abgelehnt. Das Boulevardblatt "The Sun" wies darauf hin, dass es in Brasilien einen Stürmer namens Romeo gegeben habe, der beim 6:5-WM-Sieg über Polen das Siegtor schoss. "Aber das war 1938 und deswegen wird wohl bei Manchester United nicht viel darüber geredet." Auch habe der Niederländer Romeo Zondervan in den 80er Jahren für Ipswich gespielt, doch sei er landesweit nur durch den Versuch bekannt geworden, Pornovideos aus Holland einzuschmuggeln.</P><P>Der konservative "Daily Telegraph" warnte, es gebe keinerlei Garantie dafür, dass Kinder Gefallen an ihren besonderen Namen finden: Auch Zowie, Sohn von Popstar David Bowie, werde mittlerweile nur noch Duncan gerufen.</P><P>Der britische Buchmacher William Hill nahm die ersten Wetten darauf an, dass auch Romeo Beckham eines Tages in der englischen Nationalmannschaft spielen wird: Wer jetzt ein Pfund setzt und lange genug wartet, könnte im Erfolgsfall 250 Pfund kassieren. Für die Geburt des 3,3 Kilogramm schweren Jungen hatte sich das Ehepaar Zeitungsberichten zufolge den 1. September schon vor Wochen als Termin für den Kaiserschnitt ausgesucht, weil das Datum gut zwischen zwei Fußballspiele von David Beckham passte.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare