+
Wäre gern der böse Bube in einem Bond-Film: Ralf Möller.

Er hat sich schon zweimal beworben

Ralf Möller wäre gerne Bond-Bösewicht

Düsseldorf - Der Schauspieler Ralf Moeller (56) würde gern einmal einen Bösen in einem James-Bond-Film spielen.

Zweimal hat er sich nach eigenen Worten bereits um die Rolle eines Schurken beworben, sei jedoch beim Casting ausgemustert worden: „Einmal war ich zu groß, ein anderes Mal zu klein“, sagte der in Recklinghausen geborene Bodybuilder und Schwarzenegger-Freund Moeller der Zeitung „Rheinische Post“ (Dienstag). „Ein typischer Bösewicht bin ich wohl nicht, eher ein Handlanger. Das sind meistens die großen, starken Kerle.“

Im kommenden, inzwischen 24. 007-Film „Spectre“ spielt Oscar-Preisträger Christoph Waltz, ein gebürtiger Wiener, den Bösewicht Oberhauser. Anfang November ist Kinostart des Bond-Films.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe
Für den australischen Schauspieler ist die Sache klar. Er findet, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, die Person heiraten darf, die er liebt.
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe

Kommentare