Rapper Bushido führt Google-Liste Deutschland an

Hamburg - Der Rapper Bushido ist der meistgesuchte Promi bei der Internetsuchmaschine Google Deutschland. Der wegen seiner aggressiven Texte umstrittene Musiker liegt in der Jahreshitliste 2007 vor dem US-Partygirl Paris Hilton.

Auf Platz drei der gefragtesten Personen unter www.google.de folgt die Mädchenband Monrose. Die Magdeburger Teenieband Tokio Hotel belegt lediglich den sechsten Platz noch hinter den Sängerinnen Rihanna und Britney Spears, wie der Betreiber mitteilte.

Insgesamt wurde bei der führenden Suchmaschine im Netz im zu Ende gehenden Jahr der "Routenplaner" am häufigsten gesucht. Große Nachfrage herrschte auch nach dem "Telefonbuch", dem "Wetter" und der freien Online-Enzyklopädie "Wikipedia". Am schnellsten legten bei der Such-Häufigkeit die sozialen Netzwerke "SchülerVZ" und "StudiVZ" zu, gefolgt von den "Lokalisten", einer lokalen Internet-Gemeinschafts- Seite aus München. "StudiVZ" rangiert zudem auf Rang eins unter den meistgesuchten Online-Netzwerken.

Erstmals ermittelte der Suchspezialist auch, welche deutschen Städte am häufigsten nach bestimmten Begriffen suchen. So steht in Kiel der Handball ganz oben, in Kassel die Polizei, und die Münchner sind vor allem auf der Suche nach dem iPhone von Apple.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen

Kommentare