+
Bushido steht vor Gericht

Rapper Bushido wegen Beleidigung vor Gericht

Berlin - Rap-Musiker Bushido muss sich wegen Beleidigung vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Aufgrund einer Erkrankung des Rappers wird der Prozessauftakt nun verschoben.

Er soll im Oktober vergangenen Jahres einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes angepöbelt und als “Vollidioten“ beschimpft haben, weil er 15 Euro wegen einer Ordnungswidrigkeit zahlen sollte. Gegen einen Strafbefehl über 21.000 Euro hatte der 32-jährige Musiker Einspruch eingelegt. Bushido, der für seine derben Texte bekannt ist, war im Mai 2010 wegen Beleidigung von zwei Polizisten zu einer Geldstrafe von 10.500 Euro verurteilt worden.

Wegen Erkrankung des Berliner Rap-Musikers wird der Prozess nun aber verschoben. Das teilte die Richterin am Montag am Berliner Amtsgericht Tiergarten mit. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen
Aufmerksame Puppe bei Twitter: Kermit der Frosch lässt sich von Model Chrissy Teigen nichts gefallen.
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen

Kommentare