Rapper 50 Cent: Sohn Marquis hat mein Leben verändert

New York - Auf den New Yorker Gangsta-Rapper 50 Cent hat sein elfjähriger Sohn Marquis mehr Einfluss als die US-amerikanische Justiz. "Er hat mich dazu gebracht, nicht mehr gegen das Gesetz zu verstoßen", sagte der 32-Jährige im "Zeitmagazin Leben".

"Mein Sohn hat mein Leben um 180 Grad gedreht. Zum Positiven." Vor seiner Musik-Karriere wurde der umstrittene Künstler, der mit bürgerlichem Namen Curtis James Jackson III heißt, 1994 wegen Drogenhandels verhaftet. "Wäre Marquis damals schon auf der Welt gewesen, es hätte mir das Herz gebrochen, ihn nicht mehr jeden Abend in den Arm nehmen zu können", sagte 50 Cent. Entgegen seinem Image als Badboy, sei er nicht stolz darauf, im Gefängnis gewesen zu sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein

Kommentare