+
Chris Brown.

Wegen Rihanna-Urteil

Rapper Chris Brown droht wieder Ärger

Los Angeles - Chris Brown (23) gilt generell nicht als netter Junge von Nebenan. Doch nun droht dem Rapper wieder mächtig Ungemach mit der Justiz. Der Grund: Das Rihanna-Urteil!

Der R&B-Sänger soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Los Angeles gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen haben, berichteten am Dienstag (Ortszeit) US-Medien. Demnach glaubt die Behörde, Brown habe die gemeinnützige Arbeit, zu der er 2009 nach einer Prügelattacke auf seine Freundin Rihanna verurteilt worden war, nicht vollständig abgeleistet. Die Staatsanwaltschaft widerspricht damit der Polizei in Browns Heimatstaat Virginia. Die hatte versichert, Brown sei zu den 180 Tagen gemeinnütziger Arbeit erschienen.

Außerdem soll der Sänger während seiner Bewährungsstrafe mehrmals handgreiflich geworden sein. So habe er während eines Streits gedroht, den Rapper Frank Ocean zu erschießen, zitierte der Sender CNN die Anklageschrift. Die Staatsanwaltschaft fordert dem Bericht zufolge keine Haftstrafe für den Sänger, sondern dass er seine gemeinnützige Arbeit wieder aufnimmt. Am Mittwoch sollte es dazu eine Anhörung vor Gericht geben.

Sexy und Provokant: Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Brown und Rihanna (24) wieder ein Paar sind. Es sei allerdings die letzte Chance, sagte sie. „Er kann nicht noch mal ausrasten, den Luxus hat er nicht mehr.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare