+
LL Cool J moderiert die Grammy-Show.

Rapper LL Cool J wird die Grammys moderieren

Los Angeles - Sieben Jahre lang musste die Grammy-Show ohne einen Gastgeber auskommen. Jetzt ist es Rapper LL Cool J, der den wichtigsten US-Musikpreis verleihen wird.

Zuletzt hatte Queen Latifah 2005 die Show moderiert, seither kamen die Grammys ohne Gastgeber aus. Nach Mitteilung der Grammy-Verleiher am Mittwoch wird der 44-jährige Musiker am 12. Februar im Staples Center in Los Angeles durch die Show führen. LL Cool J hat selbst schon zwei Grammys gewonnen. “Ich bin völlig aus dem Häuschen, Teil der größten Musiknacht zu sein“, erklärte der Sänger in einer Mitteilung. Die wichtigsten US-Musikpreise werden zum 54. Mal vergeben. In der Show sollen Musiker wie Taylor Swift, Foo Fighters, Kelly Clarkson und Bruno Mars auftreten. Rapper Kanye West ist mit sieben Nominierungen der große Favorit, gefolgt von Adele, den Foo Fighters und Bruno Mars mit jeweils sechs Gewinnchancen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.