Rapper Marion "Suge" Knight wegen Körperverletzung festgenommen

Los Angeles - Der amerikanische Rapper Marion "Suge" Knight (43), Gründer des Labels Death Row Records, ist am Mittwoch in der Casino-Stadt Las Vegas festgenommen worden. Wie der Internetdienst "E!Online" berichtet, soll er seine Freundin im Streit mit einem Messer bedroht haben.

Nach Polizeiangaben muss sich Knight wegen Körperverletzung, häuslicher Gewalt und Drogenbesitzes verantworten. Die leicht verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der handgreifliche Streit spielte sich in den frühen Morgenstunden auf der berühmten Kasino-Meile ab. Die Freundin war aus dem Auto des Rappers gesprungen und zu Fuß geflüchtet. Gerade als Knight ein Messer zückte, waren Beamte zur Stelle und griffen laut Polizeibericht ein.

Knight war vor vier Jahren aus einem kalifornischen Gefängnis entlassen worden, wo er wegen Verletzung seiner Bewährungsauflagen eine Strafe verbüßte. Zuvor hatte er seit 1996 knapp sechs Jahre wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Körperverletzung im Gefängnis gesessen.

Death Row Records ist ein bekanntes Label für Gangsta-Rap von Amerikas Westküste. Ihm verdanken erfolgreiche Rapper wie Snoop Dogg, Dr. Dre und der inzwischen ermordete Tupac Shakur den Start ihrer Karriere. 2006 meldete der einst einflussreiche Hip-Hop-Mogul Knight Insolvenz an und musste schließlich seine Plattenfirma verkaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare