+
Rapper Marteria 

Glück gehabt

Rapper Marteria wäre fast Fußball-Profi geworden

München - Hätte er seine Karriere nicht früh beendet, würde er heute vielleicht in der Bundesliga spielen: Rapper Marteria ist aber froh, sich gegen den Fußball entschieden zu haben.

Der Rapper Marteria (34) ist froh, dass er sich damals für die Musik und gegen eine Karriere als Fußballer entschieden hat. "Was hätte denn kommen können? Eine Meisterschaft, ein 5er-BMW – das hätte mich alles nicht befriedigt", sagte der Musiker ("Lila Wolken") dem "Playboy".

Der in Rostock geborene Hip-Hopper spielte Ende der 90er in der Jugend des FC Hansa und in der U17-Nationalmannschaft, hörte dann aber auf. "Zweimal am Tag trainieren und danach in Gucci-Boutiquen oder beim Ferrari-Händler rumhängen, und das soll alles sein?"

Der Sänger, der mit bürgerlichem Namen Marten Laciny heißt, will heute mit seinen Texten ein politisches Zeichen setzen und als Vorbild dienen. "Am liebsten würde ich ganz Deutschland ordentlich durchschütteln und schreien: "Hört endlich auf mit eurer Angst vor dem Fremden!" Das ist doch absurd." Am 26. Mai erscheint das neue Marteria-Album "Roswell".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält …
Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Brigitte Bardot lebt seit Jahren zurückgezogen in Saint-Tropez (Frankreich). In dem französischen Badeort tummeln sich im Sommer Milliardäre und Stars. 
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview spricht der Kabarettist über die politischen …
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Kommentare