+
Der angeklagte Rapper Sido im Gerichtssaal des Amtsgerichts Tiergarten in Berlin.

Rapper Sido zu 14.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Berlin - Im Prozess um einen Kneipenstreit ist der Berliner Rapper Sido zu einer Geldstrafe von 14.000 Euro verurteilt worden.

Das Amtsgericht Tiergarten entschied am Montag, dass 12.000 Euro an zwei gemeinnützige Organisationen gehen sollen. Die restlichen 2.000 Euro bekommt die Mutter des Geschädigten, auf die der Rapper Steine geworfen haben soll.

Der 28-jährige Rapper sagte nach der Urteilsverkündung, er sei sehr froh, dass der Fall damit vorbei sei. Die Anklage hatte dem Rapper Bedrohung, Beleidigung und versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er hatte im August 2007 in einer Bar in Berlin-Friedrichshain einen Gast bedroht und beleidigt. Auch soll er laut Anklage dem Geschädigten gegenüber geäußert haben, dass er dessen Mutter mit der Krücke erschlagen werde. Dem Musiker wurde auch vorgeworfen, Steine auf die Geschädigten geworfen zu haben. Ob er dabei vorsätzlich jemanden treffen wollte, blieb aber unklar.

 Der Sänger hatte im Prozess ausgesagt, dass es schon lange mit dem Geschädigten Probleme wegen eines Parkplatzes gegeben habe. Er hatte den Streit lediglich klären wollen.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Sie ist die Königin der People's Choice Awards. Niemand hat mehr Trophäen gesammelt als Ellen DeGeneres.
Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare