+
Der Berliner Rapper Sido (28).

Rapper Sido geht zum ersten Mal wählen

Berlin - Der Berliner Rapper Sido (28) geht bei der Bundestagswahl am 27. September zum ersten Mal in seinem Leben wählen - und er möchte auch andere junge Leute dazu motivieren.

“Ich habe mir früher nie einen Kopf über Politik gemacht. Dazu war ich, ehrlich gesagt, einfach zu faul. Doch es ist an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen. Wählen gehen ist wichtig“, sagte der 28-Jährige laut einer Mitteilung des SendersProSieben vom Dienstag. Anlass ist die Sendung “Sido geht wählen“, die der Privatsender am Tag vor der Bundestagswahl um 23.00 Uhr zeigt.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

In der Dokumentation interviewt Sido Politiker, erklärt für junge Zuschauer das Wahlsystem, wofür die Parteien stehen und welche Aufgaben ein Bundeskanzler hat. Die Sendung entstand mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare