+
Rapper Sido wird nicht zum ersten Mal handgreiflich.

Schlägerei in Berliner Club

Sido: Anklage wegen Körperverletzung

Berlin - Sido ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt worden. Wie das Berliner Landgericht bestätigte, war der Rapper in einem Berliner Club handgreiflich geworden

Dem 32-Jährigen wird vorgeworfen, in einem Berliner Club mit einer Wodka-Flasche auf einen Mann eingeschlagen zu haben, wie der Sprecher des Berliner Landgerichts, Tobias Kaehne, am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Bei dem Angriff Ende April wurde der Attackierte demnach am Kopf getroffen.

Das Gericht muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht. Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, hatte erst im Vorjahr in Wien einen Society-Reporter attackiert und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Später bat er um Entschuldigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare