+
Rasieren ist auch ohne Schaum möglich. Foto: Daniel Karmann

Bartpflege

Rasierschaum ist kein Muss

Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der Männer auf.

Mainz (dpa/tmn) - Wer sich nass rasiert, braucht unbedingt Rasierschaum - oder? Nicht notwendigerweise, sagt Wolfgang Klee vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

Der Schaum sei eher für das Gefühl wichtig, er macht die Rasur angenehmer. Die Haut kommt bei der Bartentfernung aber ohne die weiße Paste aus: "Wasser tut es auch", sagt Klee. Wer empfindlich ist, tut seiner Haut damit sogar etwas Gutes. Rasierschaum kann nämlich irritieren und zu Ausschlägen führen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken
Auf dem Weg zu einem Pressetermin blieb Florian Silbereisen mit seinen Jungs von Klubbb3 im Aufzug stecken. In einem Video meldeten sie sich live bei ihren Fans.
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken

Kommentare