+
In diesem Laden fühlte sich Oprah Winfrey falsch bedient.

"Taschen-Affäre"

Rassismus gegen Oprah? - Verkäuferin wehrt sich

Zürich - Die von der schwarzen US-Talkmasterin Oprah Winfrey (59) des Rassismus beschuldigte Zürcher Verkäuferin wehrt sich entschieden gegen die Vorwürfe.

Die Behauptung, dass sie Winfrey eine 35 000 Franken teure Handtasche nicht zeigen wollte und gesagt habe, sie sei zu teuer für sie, sei „absurd“ und „unwahr“, sagte die Frau, die anonym bleiben wollte, der Schweizer Boulevardzeitung „Blick“. „Ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen. Ich fühle mich wie in der Mitte eines Wirbelsturms. Total machtlos, auch ausgeliefert. Es ist Horror, was da passiert.“, sagte sie zu dem Trubel um die Geschichte. Sie habe Winfrey zwar nicht erkannt, aber sie normal bedient und einfach auch andere Taschen angeboten. „Ich weiß bis heute nicht, was ich falsch gemacht haben könnte.“ Die Kunden im Geschäft kämen aus aller Welt, sie habe noch nie Probleme gehabt.

Die Frau erklärte zudem, dass ihr Englisch „okay“, aber nicht perfekt sei. Die Ladenbesitzerin hatte zuvor in einem Interview den Vorfall mit einem Missverständnis durch Sprachschwierigkeiten zu erklären versucht.

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Der Erklärung folgte dann auch die Verkäuferin: Wenn sie Winfrey treffen könnte, würde sie sich für das „Missverständnis“ entschuldigen, so die Frau abschließend: „Ich habe Frau Winfrey sicher nicht absichtlich beleidigen wollen. Ich hoffe, dieser Albtraum ist bald zu Ende.“

Die von Winfrey in zwei TV-Interviews erhobenen Rassismusvorwürfe hatten weltweit Schlagzeilen gemachtund auch in der Schweiz eine Debatte um den Umgang mit Ausländern entfacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare