Rausschmiss bei Big Brother: René ist taktlos

Hamburg - Barkeeper René ist aus dem Big-Brother-Container geflogen. Die Produktionsfirma der Sendung, in der gepöbelt, geknutscht und gestrippt wird, begründete den Rausschmiss mit mangelndem Taktgefühl.

Ein 28-jähriger Bewohner des “Big Brother“-Containers ist am Montagabend, 21. Juni, wegen mangelnden Taktgefühls aus der RTL-II-Show verbannt worden. René aus Rostock, von Beruf Barkeeper, hatte den Mitbewohner Daniel, der im Lauf der vergangenen fünf Monate zwei Tanten und eine Großmutter verloren hatte, mit den Worten kritisiert: “Du ziehst hier eine der größten Shows ab. Die größte Show überhaupt. Deine Schicksalsschläge verkaufst du im Fernsehen, um Mitleid von den Zuschauern zu kriegen.“

Als “zutiefst beleidigend, verletzend und pietätlos“ legte die Produktionsfirma Endemol das Verhalten des 28-Jährigen aus, der gerade einmal drei Wochen bei “Big Brother“ war.

In der Show bewohnen mehrere Kandidaten unter ständiger Kamerabewachung ein nach außen abgeriegeltes Haus. Die Kandidaten nominieren sich gegen gegenseitig zur Abwahl. Zum Schluss entscheidet der Zuschauer, wer raus muss - wer zum Ende der Show am 9. August als Letzter im Haus ist, bekommt die Siegerprämie in Höhe von 250 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten

Kommentare