+
Heiße Unterwasser-Liebe: Dieses Foto mit Massimo postete Rebecca Mir auf Instagram

Mei, san mir verliebt

Promi-Busengrapscher unter Wasser

München - Unterwasser-Bussis sind so eine Sache: Man(n) schwebt fast schwerelos und sucht irgendwo nach Halt. So passiert ist das wohl Tänzer Massimo Sinato im Pool mit Partnerin Rebecca Mir.

Lernten sich bei "Let's Dance" kennen: Rebecca und ihr Massimo.

Ein schönes Bild, das Moderatorin und Model Rebecca Mir (23) da beim Fotodienst Instagram gepostet hat: Mit Ehemann Massimo Sinato (34) zeigten die beiden ihre Unterwasser-Liebe. Ein Kuss im Pool, Rebeccas Hand streichelt Massimos Wange. Doch Hoppla! Woran hält sich denn der Tänzer da fest? Massimo sucht anscheinend unter Wasser nach Halt - und das ausgerechnet an Rebeccas Busen.

Rebeccas Fans sind von dem Foto begeistert. "Süß die beiden", schreibt User "Linolocke" und "Cecale" meint: "Richtig schönes Bild". Sieht einfach nach inniger Unterwasser-Liebe aus, was das Paar uns da präsentiert. Und weil die beiden ja schon seit 2012 zusammen sind ist der Busengrapscher ja so was von erlaubt...

mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare