+
Lindsay Lohan

Rechtsstreit: Lindsay gibt nach

Beverly Hills - US-Schauspielerin Lindsay Lohan hat einen Rechtsstreit mit einer Frau wegen einer Verfolgungsjagd 2007 außergerichtlich beigelegt.

Einzelheiten der Einigung, über die am Freitag als erstes das Internetportal “TMZ“ berichtete, wurden nicht bekannt gegeben. Die Frau hatte Lohan auf Schmerzensgeld und Schadenersatz verklagt, weil die Schauspielerin sie im Juli 2007 in betrunkenem Zustand mit dem Auto verfolgt und damit traumatisiert habe.

Lohan hatte am Donnerstag einen viermonatigen Hausarrest angetreten. Die 24-Jährige war Mitte Mai in Los Angeles wegen Diebstahls einer Kette im Wert von 2.500 Dollar (rund 1.760 Euro) in Abwesenheit zu 120 Tagen Haft, gemeinnütziger Arbeit und einer Therapie gegen Kleptomanie verurteilt. Außerdem steht sie noch wegen zwei Trunkenheitsfahrten unter Bewährung. Die Haftstrafe wurde schließlich in Hausarrest umgewandelt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare