Reese Witherspoon ist die bestbezahlte Schauspielerin

Los Angeles - Die amerikanische Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon (31) ist Hollywoods bestbezahlte Schauspielerin. Nach Angaben des "Hollywood Reporter" verdient Witherspoon jetzt 15 bis 20 Millionen Dollar (rund 10 bis knapp 14 Millionen Euro) pro Film.

Im vergangenen Jahr führte Nicole Kidman die Riege der Topverdienerinnen an. Davor hatte Julia Roberts vier Jahre lang den Spitzenplatz inne. Witherspoon, die sich mit "Walk the Line" einen Oscar holte, ist derzeit an der Seite von Jake Gyllenhaal in dem Polit-Thriller "Rendition" in den US-Kinos zu sehen. Der Film, den sie für eine kleinere Gage drehte, schnitt an den Kinokassen allerdings enttäuschend ab. Für ihre nächste Rolle in "Four Christmases" soll der Komödien-Star wieder reichlich entlohnt werden.

Angelina Jolie (32) konnte sich in diesem Jahr auf Platz zwei behaupten, obwohl sie dem Fachblatt zufolge ihren letzten Film "Beowulf" für acht Millionen Dollar abdrehte. Den dritten Rang belegt Cameron Diaz (35), die 15 Millionen Dollar pro Film einstreicht. Bei Diaz klingeln die Kassen mit jeder "Shrek"-Folge, in der die Schauspielerin Prinzessin Fiona ihre Stimme leiht.

Nicole Kidman (40) muss sich in der Verdienstkategorie 10 bis 15 Millionen Dollar mit dem vierten Platz begnügen, gefolgt von Renée Zellweger, Sandra Bullock und Julia Roberts. Der "Pretty Women"-Star hatte nach der Geburt seiner drei Kinder eine längere Baby-Pause eingelegt. Roberts meldet sich im Dezember aber mit dem Drama "Charlie Wilson's War" an der Seite von Tom Hanks in den Kinos zurück. Das Schlusslicht - mit Gagenforderungen in Höhe von zehn bis zwölf Millionen Dollar - bilden Drew Barrymore, Jodie Foster und Halle Berry.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare