+
Hollywood-Schauspielerin Reese Witherspoon (35) verbringt ihre Flitterwochen auf Belize

Reese Witherspoon: Flitterwochen mit Kids

Los Angeles - Vor zwei Wochen hat Reese Witherspoon (35) den Agenten Jim Toth (40) geheiratet. Jetzt machen die beiden Flitterwochen - zusammen mit Witherspoons Kindern. Wo sich die Familie entspannt:

Jetzt hatten die beiden endlich ein bisschen Zeit für kurze Flitterwochen. Die Frischvermählten haben einen romantischen Sechs-Tage-Trip ins paradiesische Belize unternommen, berichtet das Promi-Portal “UsMagazine.com“. Dabei waren auch Witherspoons beiden Kinder Ava (11) und Deacon (7) aus der Ehe mit dem Schauspieler Ryan Phillippe.

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

Viel Aufhebens machten sie nicht: “Sie haben keine VIP- Behandlung verlangt und stiegen aus dem Flugzeug wie ganz normale Touristen“, sagte ein Augenzeuge. Auch bei der Passkontrolle und dem Gepäckband hätten sie gewartet wie alle anderen, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare