+
Beschämt sieht Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon auf dem Polizeibild zu Boden.

Maulkorb nach Kontrolle

Nach Ausraster: Witherspoon sagt Auftritte ab

Los Angeles - Reese Witherspoon hat sich nach ihrem Ausraster bei einer Verkehrskontrolle einen Maulkorb verpasst: Die Schauspielerin habe mehrere Auftritte in Talkshows abgesagt, berichteten US-Medien am Montag.

Reese Witherspoon war am Freitag bei einer Polizeikontrolle ausgerastet und wurde zwischenzeitlich festgenommen. Sie hat sich inzwischen für den Vorfall entschuldigt. Die Oscar-Preisträgerin sollte in den nächsten Tagen ihren neuen Film „Mud“ mit Matthew McConaughey (43) promoten.

Bereits bei der Filmpremiere in New York am Sonntag gab die 37-Jährige Medienberichten zufolge kein einziges Interview. Auch in den Talkshows „Late Night With Jimmy Fallon“ und „Good Morning America“ werde die Schauspielerin nun nicht auftreten, hieß es.

dpa

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.