+
Angelina Jolie wird für ihr Regiedebüt "In the Land of Blood an Honey" geehrt.

Regiedebüt: Jolie geehrt und scharf kritisiert

Los Angeles - Angelina Jolie wird für ihr Regiedebüt "In the Land of Blood and Honey" geehrt. Ein serbisches Kriegsopfer übt scharfe Kritik an ihrem neuen Film.

Vom Verband der Filmproduzenten in Los Angeles erhält der Hollywoodstar die Stanley-Kramer-Auszeichnung, teilte der PGA-Verband am Dienstag mit. Damit werde ein Projekt gewürdigt, das "kontroverse soziale Themen" auf anschauliche Weise darstellt. Kramer hatte als Regisseur und Produzent mit Filmen wie "Das Urteil von Nürnberg" (1961), "Rat mal, wer zum Essen kommt" (1967) und "Die Caine war ihr Schicksal" (1954) brisante Themen angepackt.

Serbisches Kriegsopfer will neuen Film von Angelina Jolie verbieten

Ein serbisches Kriegsopfer hat scharfe Kritik an dem neuen Film von Angelina Jolie geübt. „In the Land of Blood and Honey“ zeige Lügen und müsse im serbischen Teil von Bosnien-Herzegowina verboten werden, sagte der bosnische Serbe Branislaw Djukic, Leiter einer Vereinigung von serbischen Kriegsgefangenen aus der Zeit des Krieges von 1992 bis 1995.

Obwohl er nur eine Vorschau des Film gesehen habe, könne er doch sagen, dass Lügen gezeigt würden, sagte Djukic. Serben würden als die einzigen dargestellt, die während des Krieges Frauen vergewaltigt hätten. In dem Drama geht es um einen serbischen Soldaten, der seine Exfreundin, eine bosnische Muslimin, unter den Sexsklaven eines Lagers findet.

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Mutterschaft

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare