+
Der britische Regisseur Stephen Frears

"Lady Vegas"-Regisseur meidet seine Filme

Berlin - Der britische Regisseur Stephen Frears (“The Queen“) schaut sich nicht absichtlich seine früheren Filme an. Er will damit ein ganz bestimmtes Gefühl vermeiden.

Höchstens “wenn ich zufällig auf einen im Fernsehen stoße, aber sonst nicht“, sagte der 71-Jährige in der “Welt kompakt“ (Dienstagausgabe).

Die Begründung des Regisseurs: “Wenn der Film gut ist, deprimiert es mich, weil ich damals viel besser war, und wenn er mies ist, deprimiert es mich auch, weil ich damals so schlecht war.“ Beides versuche er zu vermeiden, sagte Frears. Nächste Woche kommt sein neuester Film, die Glücksspielkomödie “Lady Vegas“, in die deutschen Kinos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckiges Gesicht mit zwei Rougefarben schminken
Mit Rouge lassen sich die Gesichtskonturen hervorheben. Wer ein eher eckiges Gesicht hat, verwendet dabei am besten unterschiedliche Farbtöne. Ein Experte erklärt, wie …
Eckiges Gesicht mit zwei Rougefarben schminken
Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Kurz nach ihrem Sieg in einem Grapschprozess setzt US-Sängerin Taylor Swift ihr Versprechen um, Geld für Opfer sexueller Gewalt zu spenden.
Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Selten wird es ruhig um Sarah Lombardi. Das Ex-DSDS-Sternchen sorgt nun mit einem scheinbar harmlosen Bild für Liebes-Spekulationen unter ihren Fans. Ist Sarah etwa …
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung

Kommentare