+
Bill Gates spendet 50 Millionen Dollar für ein Gesundheitsprojekt in Mittelamerika.

Reichste Männer unterstützen Gesundheitsprojekt

Mexiko-Stadt - Bill Gates und Carlos Slim sind die beiden reichsten Männer der Welt. Jeweils 50 Millionen Dollar spenden der Microsoft-Gründer und der Telekommunikations-Magnat einem Gesundheitsprojekt.

Die beiden reichsten Männer der Welt spenden jeweils 50 Millionen Dollar für ein Gesundheitsprojekt in Mittelamerika. Die Stiftungen von Bill Gates und Carlos Slim sagten die Summe für die Mittelamerikanische Gesundheitsinitiative am Montag auf einer Pressekonferenz mit dem mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón zu.

Mit einem Beitrag der spanischen Regierung stehen dem Projekt bis zum Jahr 2015 damit 150 Millionen Dollar zur Verfügung. Es hat unter anderem den Kampf gegen Krankheiten wie Malaria und Denguefieber und gegen Unterernährung zum Ziel. Der mexikanische Telekommunikations-Magnat Slim hat Gates in diesem Jahr an der Spitze der “Forbes“-Liste der reichsten Personen abgelöst.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare