+
Bergsteiger-Legende Reinhold Messner

Bergsteiger-Legende

Messner: "Alle Religionen sind Sekten"

Hannover - Bergsteiger-Legende Reinhold Messner vertritt die  Ansicht, dass alle Religionen der Welt Sekten sind. Sie seien dafür gedacht, um Menschen zu unterdrücken. Trotz allem hält sich Messner für tolerant.

Dem Himmel war Bergsteiger-Legende Reinhold Messner (68) zwar schon oft nah, religiös ist er aber nicht. „Ich halte alle Religionen der Welt für Sekten“, sagte Messner der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). Religionen seien von Menschen gemacht, um Menschen zu unterdrücken. „Aber ich respektiere alle religiösen Menschen“, betonte der Südtiroler, der als erster Mensch allein den Mount Everest bestieg. Bergsteiger, die auf dem Gipfel betonten, wie nah sie dem Himmel seien, sagten das, weil es Nicht-Bergsteiger von ihnen erwarteten. „Das Glück des Bergsteigens kommt erst viel später.“ Messner hat alle 14 Achttausender bestiegen - als erster Mensch und ohne Sauerstoffgerät.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare