+
Der Powerball-Jackpot ist noch nicht geknackt. Foto: Erik S. Lesser

Rekord-Jackpot steigt auf 1,3 Milliarden Dollar

Hochspannung beim Powerball: Noch nie zuvor in der US-Lottogeschichte war ein Jackpot so prall gefüllt wie zurzeit.

Washington (dpa) - Vereinigte Staaten weiter im Lottofieber: Der Rekord-Jackpot in den USA ist am Samstag nicht geknackt worden.

Bei der nächsten Ziehung am Mittwoch (13.1.) lockt nun noch mehr Geld: Dann dürfte der Jackpot auf sagenhafte etwa 1,3 Milliarden Dollar gewachsen sein. Das schrieb die Lotterie Powerball mit Sitz in Florida nach der Samstagsziehung auf ihrer Website.

Bis Samstag waren bereits 900 Millionen Dollar im Jackpot gewesen - umgerechnet mehr als 820 Millionen Euro. Bei dem Spiel geht es um fünf aus 69 Zahlen plus Zusatzzahl (Powerball-Zahl).

Bereits in den vergangenen Tagen hatten sich vor vielen Lottostellen in den 44 Bundesstaaten, in denen Powerball-Tickets verkauft werden, lange Schlangen gebildet.

Bei einem Gewinn liegt die Auszahlung unter dem Strich deutlich niedriger als die Summe im Jackpot. Wer als einziger fünf Richtige plus Zusatzzahl hat und sich für eine Einmalzahlung entscheidet, erhält bei 1,3 Milliarden Dollar im Topf etwa 806 Millionen Dollar, von denen dann noch kräftig Steuern abgehen.

Möglich ist auch eine über 29 Jahre gestreckte Auszahlung, dann bekommt ein Alleingewinner die Gesamtsumme im Jackpot und kann die Steuerlasten zugleich über einen langen Zeitraum verteilen. Meistens entscheiden sich die Gewinner aber für einen Einmalbetrag.

Der zuvor größte Jackpot der US-Lottogeschichte mit 656 Millionen Dollar wurde 2012 geknackt: Damals hatten sich drei Glückliche den Gewinn in der Lotterie Mega Millions geteilt.

Powerball

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Boris Becker feiert in der nächsten Woche seinen 50. Geburtstag. Derzeit kassiert er eine Menge Häme - und rechnet selbst mit Deutschland ab.
Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"

Kommentare