+
Renée Zellweger probiert sich jetzt als Regisseurin.

Renée Zellweger gibt Regiedebüt

New York - Ihre Rolle als "Bridget Jones" machte sie zum Star. Jetzt möchte Renée Zellweger die andere Seite der Kamera kennenlernen. Ihr Regiedebüt klingt vielversprechend.

Schauspielerin Renée Zellweger (43) möchte sich als Regisseurin ausprobieren. In der Komödie „4 1/2 Minutes“ werde sie sowohl vor wie zum ersten Mal auch hinter der Kamera stehen, berichtete der Hollywood Reporter. An ihrer Seite wird Johnny Knoxville (41) spielen. Die Geschichte ist in New York angesiedelt, wo im Februar 2013 die Dreharbeiten beginnen. Knoxville, der durch die MTV-Serie „Jackass“ bekannt wurde, wird in die Rolle eines neurotisch-chaotischen Komikers schlüpfen, den eine alleinerziehende Mutter (Zellweger) als Betreuer ihres Sohnes - einem Wunderkind - engagiert.

Zellweger ist besonders durch ihre Rolle als „Bridget Jones“ bekannt geworden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare