Der geschiedene Danny (Guy Pearce, r) verliebt sich im Fitness-Studio in die Trainerin Kat (Cobie Smulders, r). Foto: Peripher-Filmverleih

"Results": US-Indie-Komödie mit Guy Pearce

Berlin (dpa) - Danny, ein Kerl in den mittleren Jahren, verfügt nach dem Tod der Mutter über viel Geld, mit seinem Körper aber ist er nicht zufrieden. Also begibt sich der just geschiedene Mann in die Obhut eines Fitness-Studios. Dieses gehört Trevor, der expandieren möchte und dafür Geld benötigt.

Da Danny mehr als genug Geld hat, begleicht er den Mitgliedsbeitrag gleich für mehrere Jahre. Und Danny verliebt sich: in die aparte Trainerin Kat. US-Regisseur Andrew Bujalski, bekannt geworden durch eigensinnige Indie-Komödien wie "Funny Ha Ha", hat für sein neues Werk erstmals auch mit bekannteren Namen zusammengearbeitet. So wird etwa Trevor von Guy Pearce ("L.A. Confidential") verkörpert.

(Results, USA 2015, 105 Min., FSK o.A., von Andrew Bujalski, mit Cobie Smulders, Guy Pearce, Kevin Corrigan)

Webseite zum Film

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Niederbayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.