+
Conrad Murray soll Jacko das Propofol gespritzt haben.

Letzte Ruhestätte immer noch unbekannt

Rheumatologe warnte Jackson vor Propofol

Los Angeles - Popstar Michael Jackson ist vor seinem Tod vor dem gefährlichen Narkosemittel Propofol gewarnt worden.

Der kalifornische Rheumatologe Allan Metzger hatte nach Angaben seines Anwalts im April einen Hausbesuch bei dem Sänger gemacht. “Jackson fragte nach Propofol. Dr. Metzger weigerte sich und sagte ihm, wie gefährlich es ist“, zitierte das People-Magazin den Anwalt. “Offenbar versuchte Jackson, an das Mittel zu kommen und jemanden zu finden, der es ihm verabreicht.“

Lesen Sie auch:

Jacksons Privatarzt litt unter hohen Schulden

Der Sänger war am 25. Juni mit 50 Jahren überraschend gestorben. Die Polizei geht Hinweisen nach, dass eine Überdosis Propofol den Herzstillstand ausgelöst aus. Jackson Privatarzt Conrad Murray steht ihm Verdacht, ihm wegen seiner Schlafstörungen das Mittel wenige Stunden vor seinem Tod gespritzt zu haben.

Wo sich der Leichnam des Sängers befindet, blieb derweil weiter ein Rätsel. Sein Sarg war nach einer öffentlichen Trauerfeier am 7. Juli in Los Angeles an einen unbekannten Ort gebracht worden.

Musikmogul Berry Gordy ließ diese Woche dementieren, dass er der Familie Jackson seine Familiengruft auf einem Friedhof in Los Angeles geliehen habe, bis eine Entscheidung über die endgültige Ruhestätte gefallen ist. “Das ist absolut falsch. Michael Jacksons Leichnam ist nicht da“, sagte Gordys Sprecherin der New York Daily News. Ein Teil der Familie will den Sänger auf seiner einstigen Neverland Ranch beerdigen, andere Familienmitglieder lehnen das entschieden ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Prinz William hat sich bei der Kindererziehung seine Mutter Lady Di zum Vorbild genommen, was auf einem Foto ganz deutlich zu erkennen ist. 
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige. Nach der Moderatorin hat sich jetzt auch ihr Tätowierer dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Ärger um Andrea Berg: Karten kosten 85 Euro - Jugendliche sollen unbezahlt schuften
Andrea Berg will am kommenden Wochenende in ihrer Heimatgegend auftreten. Doch schon vor dem Konzert gibt es große Aufregung. 
Ärger um Andrea Berg: Karten kosten 85 Euro - Jugendliche sollen unbezahlt schuften
Bode Millers Frau spricht erstmals über den schrecklichen Tod der kleinen Tochter
Im Juni traf US-Skistar Bode Miller und seine Frau der wohl schwerste Schicksalsschlag, den Eltern erleben können. Ihre 19 Monate alte Tochter ist im Pool ertrunken.
Bode Millers Frau spricht erstmals über den schrecklichen Tod der kleinen Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.