Richard Gere will kein Sexsymbol sein

München - Für Schauspieler Richard Gere sind die wilden Zeiten vorbei. Der Illustrierten "Bunte" sagte der Hollywood-Star, er sei "mit 58 Jahren ein wenig zu alt, um ein Sexsymbol zu sein." Er sehe sich eher als Familienvater: "Ich bin total verliebt in meine Familie."

Seine Frau Carey Lowell (46) und sein Sohn Homer James Jigme (7) seien das Wichtigste in seinem Leben. Der bekennende Buddhist Gere schätzt an seiner Frau besonders, dass sie "auf dem gleichen spirituellen Weg" sei wie er. In seinem neuesten Film "Hunting Party" spielt Gere einen Reporter, der Kriegsverbrecher aus dem ehemaligen Jugoslawien jagt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare