+
Richard "Mörtel" Lugner.

Er unterzieht sich einer Strahlenbehandlung

Richard Lugner: Krebs!

Wien - Der Wiener Bauunternehmer Richard Lugner (84) leidet an Prostatakrebs und unterzieht sich derzeit einer Strahlenbehandlung.

Das gab der 84-jährige am Samstag bekannt. „Mir geht es trotzdem grundsätzlich ganz gut“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Die Krankheit wurde Mitte Oktober diagnostiziert, schilderte Lugner in einer Stellungnahme an die österreichische Presseagentur APA. Nach Konsultationen mit vier Urologen begann er mit einer täglichen Strahlentherapie, die bis Weihnachten dauern wird.

Seine Frau Cathy habe ihn zu den Untersuchungen begleitet und ihm Mut zugesprochen, sagte Lugner, der mit seinen prominenten Gästen auf dem Wiener Opernball jährlich Schlagzeilen macht. 

In jüngster Zeit hatten sich Berichte über Eheprobleme mit der gut 57 Jahre jüngeren Cathy gehäuft. „Ich möchte meiner Frau nicht über die Medien ausrichten, wie es unserer Beziehung geht“, sagte er am Samstag.

Cathy Lugner redet Klartext: Droht jetzt das Ehe-Aus?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.