Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
+
US-Schauspielerin Lindsay Lohan (L) vor Gericht mit ihrer Anwältin Shawn Chapman Holley (R)

Richter macht Lindsay Lohan Druck

Los Angeles - Hollywoodstar Lindsay Lohan hinkt mit der Ableistung ihrer vom Gericht verordneten Sozialstunden hinterher. Ein Richter machte Lohan am Donnerstag Druck.

Sie müsse sich beeilen, um die ihr auferlegten 480 Sozialstunden innerhalb eines Jahres auch wirklich fristgerecht abzuleisten. Bis jetzt hat die Schauspielerin erst 33 Stunden in einem Frauenhaus gearbeitet. Einen Monat verbrachte sie zuvor im Hausarrest, nachdem sie wegen des Diebstahls einer Kette und eines Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflagen wegen Autofahrens unter Drogeneinfluss verurteilt worden war.

Richterin Stephanie Sautner warnte, sie werde Lohan auch keine Fristverlängerung gewähren, wenn sie an einem Film arbeite. Im Oktober soll die Schauspielerin erneut vor Gericht erscheinen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit

Kommentare