+
Der Steg der Brille kann die Nasenlänge ausgleichen. Genauso klappt dies mit gebogenen Stegen, erklärt das Kuratorium Gutes Sehen. Foto: Jens Kalaene

Richtig wählen

Richtig wählen: Brillensteg gleicht Nasenlänge aus

Große Gläser, kleine Gläser. Breiter Steg, schmaler Steg oder Doppelsteg. Die Brille sollte dem Gesicht schmeicheln und zur Nase passen. Gewusst wie, kann sie ungewünschte Nasenlänge clever kaschieren.

Berlin (dpa) - Wer mit seiner Nasenlänge unzufrieden ist und eine Brille trägt, hat Glück - denn das passende Modell gleicht den Eindruck optisch aus. Darauf weist das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) hin. Tricksen kann man mit dem Nasensteg: Je höher dieser sitzt, desto länger wirkt die Nase.

Diesen Effekt verstärken auch etwa gebogene Stege. Daher stehen sie vor allem Menschen mit Stupsnasen, so das KGS. Die Nasenlänge lässt sich jedoch auch verkürzen: Dafür eignen sich tief sitzende Stege.

Möchte man von unebenen oder schief verlaufenden Nasenrücken ablenken, sollte man einen breiten Brillensteg wählen. Schmale betonten Unebenheiten wie Knicke hingegen.

Auch beim Augenabstand lässt sich mit der Brille einiges bewirken: Bei eng zusammenstehenden Augen greift man am besten zu einem langen Steg. Das vergrößert die Distanz zwischen den Augen optisch. Kurze Stegversionen verkleinerten den Augenabstand.

Webseite Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln
Vor mehr als einem Monat richteten die beiden Wirbelstürme "Irma" und "Maria" auf den Karibikinseln großen Schaden an. Nun ist Prinz Charles in diese Region gereist, um …
Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln
Meryl Streep schildert traumatische Ereignisse aus ihrer Vergangenheit 
Zwei brutale Vorfälle haben „mein Leben als Frau“ mehr als alles andere geprägt. Das enthüllte die Schauspielerin Meryl Streep während einer Award-Show.
Meryl Streep schildert traumatische Ereignisse aus ihrer Vergangenheit 
Quentin Tarantino dreht nächsten Film mit Sony Pictures
Der Regisseur Quentin Tarantino will in seiner Karriere insgesamt zehn Filme drehen. Acht konnte er bereits auf die Leinwand bringen. Für den neunten hat er nun einen …
Quentin Tarantino dreht nächsten Film mit Sony Pictures
Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Boris Becker feiert in der nächsten Woche seinen 50. Geburtstag. Derzeit kassiert er eine Menge Häme - und rechnet selbst mit Deutschland ab.
Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker

Kommentare