+
Rihanna steht auf Schläge im Bett

Rihanna: "Im Bett lasse ich mich gerne versohlen"

San Francisco - Rihanna spricht offen über ihr Sexleben und verrät detailliert, worauf sie abfährt. Zu schön um wahr zu sein? Von wegen! Was die Sängerin jetzt enthüllt hat. 

"S&M" heißt ein Lied auf Rihannas neuem Album "Loud", und darin geht es tatsächlich um die sexuellen Vorlieben der heißen Sängerin. Dem US-Magazin Rolling Stone verriet die 23-Jährige jetzt: "Ich werde gerne versohlt. Und ich mag es, gefesselt zu werden." Peitschen und Ketten sind ihr aber zu viel des Guten. "Das wirkt so übermäßig geplant  - man muss erst aufhören und die Peitsche suchen. Ich mag es lieber, wenn der Mann seine Hände benutzt."

Wie sich Rihanna ihre masochistische Ader erklärt? "Im Leben habe ich die Zügel in der Hand, im Schlafzimmer bin ich lieber unterwürfig." Den Kontakt zu ihrem Ex-Freund Chris Brown, der sie vor zwei Jahren übelst verprügelt hatte, hat Rihanna vollständig abgebrochen, wie sie im selben Interview verriet.

ac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare