+
Rihanna hat Angst vorm "weißen Hai". Foto: Michael Nelson

Rihanna schwimmt für Foto-Shooting mit Haien

Tampa (dpa) - R&B-Sängerin Rihanna (26) hat sich bei einem Unterwasser-Shooting mit Haien an ihre Kindheit erinnert.

"Ich bin am Strand aufgewachsen. Wenn ein neuer Teil von "Der weiße Hai" erschien, bin ich monatelang nicht zum Strand gegangen oder habe bloß im Sand gesessen", sagte die Musikerin aus Barbados dem US-Magazin "Harper Bazaar". Wenn sie doch mal ins Wasser gegangen sei, habe ihr Vater die Titelmelodie des Films angesummt. "Ich bin dann sofort wieder rausgegangen".

Die Fotoaufnahmen sind nach Angaben der Zeitschrift in einem Wassertank in Tampa (US-Bundesstaat Florida) entstanden. Dort sei Rihanna mit drei echten Sandtigerhaien geschwommen, schrieb das Magazin auf seiner Homepage. Das Coverfoto zeigt Rihanna allerdings im Maul einer Hai-Attrappe.

Fotostrecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Ihre große Zeit liegt rund 30 Jahre zurück. Da war Melanie Griffith ein echter Hollywood-Star. Schlagzeilen machte auch ihr Privatleben. An der Seite von Richard Lugner …
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Nach dem Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sind weiterhin viele Fragen offen. Inzwischen hat sich auch Scotland Yard geäußert.
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Er möchte Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein. Matt Damon macht einen Rückzieher.
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie
Er mag die "Eventisierung" in seiner Heimatstadt nicht: Volker Lechtenbrinck plädiert für die Hamburger Vielfalt.
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie

Kommentare