+
Rihanna hat US-Moderator Jimmy Kimmel mitten in der Nacht lautstark geweckt.

Irrer Aprilscherz

Video: Rihanna überrascht Moderator nachts in Schlafzimmer

Los Angeles - Sie weckte ihn mitten in der Nacht auf. "Bitch Better Have My Money": Diesen Song hat Rihanna zusammen mit ihren Tänzerinnen im Schlafzimmer von US-Moderator Jimmy Kimmel performt.

Davon können andere Männer nur träumen: Rihanna (27) hat den US-Moderator Jimmy Kimmel (47) mitten in der Nacht geweckt. Die R&B-Sängerin überraschte den Late-Night-Talker in seinem Schlafzimmer und performte mit ihren Tänzerinnen vor und auf seinem Bett den Song „Bitch Better Have My Money“.

Das Video des Aprilscherzes zeigte Kimmel am Mittwochabend (Ortszeit) in seiner Show. „Normalerweise kommst du in dieser Form nicht in meinen Träumen vor“, sagte der Moderator zu Rihanna, die in der Sendung zu Gast war.

Vor einem Jahr forderte Kimmel seine Zuschauer auf, Freunden einen Streich zu spielen, ein Video davon zu machen und es ihm zu schicken. Sie sei ein großer Fan davon gewesen, erklärte die Musikerin. „Ich wollte das auch mal machen und dich veräppeln“, sagte sie dem 47-Jährigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare