+
Rihanna heißt mit bürgerlichem Namen Robyn Fenty.

Rihanna verklagt frühere Buchhalter

US-Sängerin Rihanna (24) fühlt sich von ihren früheren Buchhaltern um Millionen betrogen. Deshalb hat der Star Klage eingereicht, das allerdings unter einem ungewöhnlichen Namen.

US-Popstar Rihanna hat Klage gegen ihre ehemaligen Steuerberater eingereicht. Die Sängerin macht diese unter anderem für Dutzende Millionen Dollar Verlust über einen Zeitraum von fünf Jahren und nachlässige Buchführung verantwortlich. Letzteres habe zu einer noch andauernden, umfassenden Überprüfung ihrer Steuererklärungen durch das Finanzamt geführt, in deren Verlauf sie unter hohem Aufwand Korrekturen habe vornehmen müssen.

In der am Donnerstag in Manhattan bei einem Bundesgericht eingereichten Klage fordert Rihanna von der Kanzlei und zwei Steuerberatern Schadenersatz in nicht näher bezifferter Höhe. Im September 2010 trennte sich die Sängerin von der Kanzlei.

Bei ihrer Tour “Last Girl on Earth“ im Jahre 2009 wurde Rihanna der Klageschrift zufolge bedeutet, dass die Tournee trotz robuster Umsätze “deutliche Nettoverluste“ eingefahren habe. Die Beschuldigten steckten sich demnach 22 Prozent der Gesamterlöse aus der Tour in die eigene Tasche, Rihanna erhielt nur sechs Prozent.

Seit sich Rihanna im September 2010 von der Kanzlei und den Steuerberatern getrennt habe, sei es um das Vermögen des Popstars besser bestellt, hieß es in der Klage. Die “Loud“-Tour vom Juni bis Dezember 2011 habe einen Nettogewinn eingebracht, der mehr als 40 Prozent der gesamten Tour-Erlöse entspreche.

Die Sängerin habe die Steuerberater 2005 im Alter von 16 Jahren eingestellt, als sie in ihrem Heimatland Barbados ihre Karriere begann. Diese hätten unter anderem ihre Vereinbarungen wiederholt gebrochen, sich selbst überhöhte Kommissionen gezahlt und sie bei einem Hauskauf 2009 falsch beraten.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält …
Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Brigitte Bardot lebt seit Jahren zurückgezogen in Saint-Tropez (Frankreich). In dem französischen Badeort tummeln sich im Sommer Milliardäre und Stars. 
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview spricht der Kabarettist über die politischen …
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Kommentare