+
Rihanna will ihre Villa verkaufen - für sehr wenig Geld.

Rihanna will ihre Villa verschleudern

Los Angeles - Die amerikanische R&B-Sängerin Rihanna bietet ihre Luxusvilla in Beverly Hills für deutlich weniger Geld an, als sie selbst dafür bezahlt hat. Das hat einen bestimmten Grund.

Wie die “Los Angeles Times“ berichtete, verlangt der Star noch 4,5 Millionen Dollar. Im Jahr 2009 hatte Rihanna für das Haus mit acht Schlaf- und zehn Badezimmern immerhin 6,9 Millionen Dollar hingelegt. Grund für den Preisnachlass sind schwere Baumängel. Das Objekt wird wegen eines Wasserschadens als “stark renovierungsbedürftig“ beschrieben.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Die Grammy-Gewinnerin ist im Sommer schon vor Gericht gezogen. Wie das Promi-Portal “Tmz.com“ im September berichtete, wirft die Sängerin der früheren Hausbesitzerin vor, Mängel an dem Haus beim Verkauf verschwiegen zu haben. Nach Regenfällen im Januar 2010 seien gleich mehrere Räume nass und dabei beschädigt geworden. Die Musikerin geht auch gegen eine Immobilienfirma und gegen Bauinspektoren vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare